Meet Wittmer & Koenig

Foto Wittmer & Koenig, Copyright Zentralplus.ch (Bild: jav)Wer genau steckt hinter dem Vorschlag „Calèche Visionnaire“? Hier stehen die beiden Künstler Attila Maria Wittmer und Florian Paul Koenig Rede und Antwort, damit Du sie näher kennen lernen kannst.

Kunst ist…?
… die Möglichkeit den Alltag aufzurütteln und einiges von der Seite her zu betrachten.

Warum arbeitet Ihr ausgerechnet mit Bauvisieren?
Attila ist Zeichner, Florian ist Bildhauer. Wir beide hegen ein grosses Interesse an Architektur. Bevor Attila mit Kunst begann, machte er eine Gärtnerlehre, Florian absolvierte eine Lehre als Geomatiker (der alte Name ist bekannter: Landschaftsvermesser). Daher kannten wir beide das Metallgestell, welches verwendet wird, um geplante Bauten anzuzeichnen. Das Bauvisier ist ein im Ausland wenig oder gar nicht bekanntes Objekt, welches den demokratischen Prozess unterstreicht, der für die Schweiz so typisch ist. Gleichzeitig faszinierte es Attila wegen der unsichtbar gezeichneten Linien und Florian wegen des modularen Volumens, welches sich durch die Bauvisiere signalisieren lässt.

Wie seid Ihr Künstler geworden?
Das ist im Nachhinein schwierig zu sagen (lachen). Fest steht: Mit Kunst lässt sich etwas bewegen. Sie gibt uns die nötige Freiheit, das Gegenwärtige zu reflektieren und Dinge von verschiedenen Perspektiven zu betrachten. In den wenigen Jahren, in welchen wir nun Kunst machen, haben wir gelernt, künstlerisch zu denken. Damit meinen wir die vorurteilslose Herangehensweise, den Mut, Experiment zu machen, unkonventionelle Strategien zu entwickeln und auch Abwege als Gehrichtung auszuprobieren.

Was wollt Ihr denn bewegen mit Eurer Kunst?
Wir wollen Menschen und deren Gedanken bewegen, wollen einen Diskurs fördern. Sei es unter Freunden, mit sich selbst oder in der breiten Öffentlichkeit. Daher arbeiten wir am liebsten in den Bereichen Kunst am Bau, Kunst im öffentlichen Raum oder wie in Frankreich an Projekten, wo der Besucher direkt involviert wird.

Und wie kam, es dass Ihr als Duo tätig seid? 1014721_m1w560v32427_00242476
Das hat sich wohl daraus ergeben, dass wir beide ein ausgeprägtes Faible für Streitgespräche haben. Durch das gegenseitige Erzählen, Zuhören und Argumentieren, reflektieren wir unsere Haltung ständig. Wir sind dauernd in einer Diskussion über Entscheidungen, Vorgehen und Vorhaben. Wir lernen ständig von einander seit wir uns an der Kunsthochschule in Luzern kennen gelernt haben. Unsere erste Zusammenarbeit war dann ein Kunst am Bau Projekt für die Ausgleichskasse Luzern.

In Luzern erregt Ihr mit Eurer Salle Mobile derzeit einiges Aufsehen. Welches Ziel verfolgt Ihr damit?
Die Salle Mobile steht für eine unaufgeregte Diskussion über das brennende
Thema „Salle Modulable„. Dabei setzen wir die Kunst ins Zentrum der Auseinandersetzung. In regelmässigen Abständen regen wir an unterschiedlichen Örtlichkeiten zur öffentlichen Diskussion an. Unser Ziel ist die Vermittlung zwischen den verschiedenen Kulturplayern in Luzern, gleichzeitig streben wir einen konstruktiven künstlerischen Dialog um die kulturpolitische Debatte an. Es ist notwendig, dass die Kulturstadt Luzern sich weiterentwickelt, und dazu wollen wir mit unserer Salle Mobile beitragen.

Zeitungsartikel über Wittmer & Koenig bzw. die Salle Mobile:

Gibt es derzeit neben dem Künstlerzimmer „Calèche Visionnaire“ weitere Highlights in Eurer Arbeit?
In der Tat, im Moment scheint alles im Fluss zu sein! Wir haben die Chance, unsere Arbeit bei der Ausstellungsserie Bergwerk unter der kuratorischen Leitung von Heinrich Gartentor zu zeigen. Dabei stellen wir an verschiedenen Ecken in der Schweiz aus. Beispielsweise im Lokal-Int in Biel im August oder dem Grand Palais in Bern im September. Dass wir gleich nach dem Studium in Luzern in anderen Städten der Schweiz ausstellen können, ist eine riesige Möglichkeit für uns.

Letzte Frage: Was bringt Euch garantiert zum Lachen?
Wenn unsere besseren Hälften wieder einmal erkennen, welch grosse Ambitionen wir hegen. Dann kichern wir ganz verlegen…

Florian, Attila, ganz  herzlichen Dank fürs Interview!

www.wittmerkoenig.com

 

 

 

 

www.wittmerkoenig.com 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: