Gruss von Tante Rosa

Ein Thema, mit dem man sich höchstwahrscheinlich in die Nesseln setzt (was aber den Inder Arunachalam Muruganantham nicht davon abhielt, und uns ebensowenig): Die Menstruation. Sie ist tabu-behaftet und geschieht fast immer im Verborgenen – obwohl gerade jetzt in diesem Moment geschätzte 330 Millionen Frauen menstruieren!

Kannst Du Dir Dein Frauenleben ohne Tampons, ohne Binden und ohne frisches Wasser zum Waschen vorstellen? Für unzählige Frauen rund um die Welt ist genau dies die Realität, weil das Wasser zu knapp ist und die sogenannte „Pink Tax“ d.h. der Betrag, welchen sie für Hygieneartikel aufbringen müssten, schlicht zu hoch ist für sie.

Ein ebenso unglaubliches Projekt wie das Barefoot College hat der Inder Arunachalam Muruganantham ins Leben gerufen. Entsetzt stellte er fest, dass sich seine Ehefrau, seine Mutter und viele andere Inderinnen keine Hygieneartikel leisten konnten und beschloss, etwas dagegen zu tun. Wie ihm dies unter grossen persönlichen Opfern gelang, erzählt er im BBC-Artikel The Indian sanitary pad revolution.

Anstatt im Anschluss an seine Erfindung der Proftigier und dem Grössenwahn anheim zu fallen – immerhin wurde er 2014 von „Time“ zu den 100 einflussreichsten Menschen gewählt – bleibt Muruganantham genau wie der schwarze Leonardo George W. Carver ein bescheidener Mensch, der sich mit dem Wissen begnügt, dass seine Erfindung für die betroffenen Frauen ein grosses Plus an Lebensqualität bedeutet.

Hier der Link zum Trailer des Dokumentarfilms Menstrual Man – eindeutig sehenswert!

 

PS: Abschliessend noch ein persönlicher Tipp an alle Eltern, Grosis, Gottis, Tanten & Co.: Unsere beiden Patentöcher haben kürzlich den wunderbaren Kurs des MFM-Projekts besucht, in dem der weibliche Zyklus auf anschauliche und liebevolle Weise vermittelt wird. Sehr empfehlenswert für Mädchen im Alter von 9-12 Jahren! Für Jungs der gleichen Altersstufe gibt es den Workshop „Agenten auf dem Weg“.

Die deutsche Ärztin und Gründerin Dr. med. Elisabeth Raith-Paula wurde für ihr Projekt zum Ashoka-Follow nominiert; die Organisation Ashoka unterstützt weltweit Menschen, die richtungsweisende, soziale Projekte initiiert haben.

 

Weiterführende Links

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: