Fiat Lux

Nicht dass wir jetzt was mit Uriella am Hut hätten oder Auto-Werbung machen wollen – es geht um den unbescholtenen lateinischen Satz, der zu Deutsch „Es werde Licht“ bedeutet : )
gluehbirne

Falls Du schon im Schloss warst, hast Du vielleicht eine Meinung zu folgender Frage: Wie viel Licht braucht Fougerette? Fandest Du es schön, schaurig, total daneben oder erfreulich nostalgisch, dass Dein Zimmer (in den allermeisten Fällen) stromlos war? Wünschst Du Dir gut beleuchtete Korridore und Zimmer oder bist Du bereit, diesbezüglich Abstriche in Kauf zu nehmen? Was hältst Du von modernen Lichtschaltern in alten Gemäuern und sichtbarer Kabelführung? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar, da wir derzeit vertieft mit der Frage ringen, wie viel Modernität ein altes Haus punkto Elektrizität verträgt, damit es seinen exzentrisch verblichenen Charme beibehält…

Die Erneuerung der Elektro-Installation (Grundversorgung bis zu den tableaux) ist natürlich bereits abgeschlossen, das war aus sicherheitstechnischen Überlegungen sowieso dringend nötig, mehr dazu erfährst Du im Beitrag Unter Strom .

Advertisements
Comments
6 Responses to “Fiat Lux”
  1. Max Glanzmann sagt:

    Hallo ihr unermüdlichen, die ich noch nicht kenne.
    Ich würde keinen Strom in die Zimmer bringen, es gibt ja schon viele Möglichkeiten wie akkugespiesene Lämpchen oder sichere, geschlossene Kerzenhalter. Die würde ich an einer zentralen Stelle zugänglich machen, damit man sie bei Bedarf ins Zimmer nehmen kann.

    Die Stromleitungen im Haus würde ich aufputz installieren lassen, hätte aber den Anspruch, dass nicht Plasticröhrchen sondern Metallrohre verwendet würden.

    Liebe Grüsse

  2. Thierry sagt:

    Ich finde modernität hat durchaus seine Berechtigung, auch in alten Gemäuern. Insbesondere wenn’s ums Licht geht, damit das Gebäude sowie die Objekte, wie man so schön sagt ins richtige licht gerückt wird.

    Liebe Grüsse an euch allen

  3. Doris sagt:

    Hallo meine Lieben,
    in den Zimmern könnte auch ich auf Licht verzichten. Bei unserem kurzen Aufenthalt letztes Jahr hatte ich tatsächlich Spaß an dem romantisch-schaurigen Halbdunkel auf den Zimmern, sobald die Sonne einmal untergegangen war. Wer weiß aber, ob man diese Freude als Alleinreisender auch teilt? Ganz wichtig finde ich elektrisches Licht in Bädern und auf Fluren, aber das steht ja gar nicht zur Debatte, oder?
    Was die Kabelführung und Lichtschalter angeht… je dezenter positioniert desto besser. Modern dürfen sie aber schon sein, schließlich sind sie eine moderne Zutat… und kleine historische Flunkereien bietet das Schloss schließlich schon zur Genüge 😉
    Viele sonnige Grüße!

  4. Caro sagt:

    Licht ist ja nicht gleich Licht!
    Es gibt wunderschöne alte wie neue Lampen die mit Sicherheit zur Aufwertung beitragen. Die reine Glühbrine von der Decke oder die Neonröhre vermutlich nicht.
    Die richtige Auswahl machts!

    Liebe Grüsse und bis bald! Caro

  5. Arno Negretti sagt:

    Das eine ist die Romantik. Das andere die Realität. Und die lieben sich nicht immer. Wenn es um Strom geht gibt es Unmengen von Vorschriften einzuhalten. Das ist weniger eine politische, als eine versicherungstechnische Frage. Ich kenne die Vorschriften in Frankreich, respektive der EU nicht. Aber sie werden wohl ähnlich umfassend sein, wie hier in der Schweiz. Leider.

    Ich wohne in einem 140 jährigen Haus, habe unzählige Renovierungen hinter und vor mir und habe folgende Erfahrung gemacht. Wenn ein Boden, eine Mauer oder Decke offen ist, dann kostet es nur wenige Franken ein paar (gesetzteskonforme) Leerrohre zu verlegen. Auf diese kann man später, je nach Bedarf zurückgreifen. Bei mir schlummern unzählige Leerrohre vor sich hin. Das kommt wesentlich billiger, als Dinge wieder aufzubrechen, nur weil man später eine korrekte Leitung verlegen muss.

    Das Wichtigste zum Schluss: Nicht vergessen! Immer die Leitungspläne auf dem neuesten Stand halten. Das gilt übrigens für Alles, was von A nach B führt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: