Spinner, Visionäre & Co.

Wie es zum Schlosskauf in Frankreich kam, kannst Du ab sofort auf der Seite „Wie alles kam“ nachlesen. Dass wir unsere einstigen Luft-Schlösser mittlerweile in die Tat umsetzen, hat mich zu einem Exkurs über Visionäre, Pioniere, Spinner und deren Erfindungen angeregt. Ganz gross bei der Erfindung sogenannt un-unnützer Dinge d.h. von Gadgets, die auf den ersten Blick nützlich erscheinen mögen, im Praxistest aber total versagen, sind die Japaner. Diese Art von Erfindung wird übrigens unter dem Fachbegriff Chindōgu (珍道具) zusammengefasst. Vielleicht kennt jemand das Buch „101 unuseless Japanese inventions„? Ist als vergnügliches Lastminute-Geschenk zu Weihnachten definitiv ein sicherer Wert.

Auch die Schweiz verfügt über ein gerütteltes Mass an verkannten Visionären. 2011 publizierte der NZZ-Verlag ein gleichnamiges „Libro“ von Helmut Stadler. In den 24 Lebensgeschichten kannst Du online schmökern, wenn Du diesem Link folgst. Weibliche Pionierinnen bzw. Wegbereiterinnen der modernen Schweiz feiert derzeit Avenir Suisse in ihrem Adventskalender; wenn Du Dich beeilst, darfst Du bestimmt noch ein Törli öffnen ; -)

„Best of“ Listen, die mich erstaunt und amüsiert haben, und die vielleicht auch Dir mehr als nur ein müdes Lächeln abringen:

Damit Du Dir ein eigenes Bild machen kannst, abschliessend eine kurze Fotostrecke:

 

P.S.: Damit das klar gestellt ist: wir betrachten uns in keinster Weise als verkannte Visionäre. Ausgangspunkt zu diesem Post war der Begriff „Spinner“ : )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: