Viele viele Volontäre

Wenn wir von unserem Projekt erzählen, schwanken die Kommentare zwischen „Wow, das ist mutig!“ und „Ihr seid ja wahnwitzig!“. Je nach Uhrzeit und Tagesverfassung neigen auch wir mal zum einen, dann zum anderen… Um unseren Traum zum Leben zu erwecken, zählen wir auf die Hilfe von Volontären (d.h. unentgeltlichen Helfern), die uns mit ihrer Zeit und ihrem Arbeitseinsatz unterstützen – einfach weil sie unser Projekt begeistert und sie zum guten Gelingen beitragen möchten. Selbstverständlich wollen wir uns bei unseren Volontären irgendwie für Ihren Einsatz erkenntlich zeigen. Unsere Überlegungen bzw. das „Package“ für Volontäre findest Du nachstehend:

Ab wann?

Volontäre sind ab April willkommen. Wir gehen davon aus, dass in der Aufbauphase ab April bis Mitte Oktober  zeitgleich jeweils bis zu vier Volontärinnen oder Volontäre im Schloss mitarbeiten (mehr Personen jeweils nach Absprache).

Einsatzgebiete

  • Holzarbeiten (Böden schleifen, ablaugen etc.)
  • Malen
  • Tapezieren
  • Küchendienst
  • Unterhalt/Reinigung
  • Gartenanbau/Pflege des Parks

Dauer des Volontariats

  • Ein Weekend d.h. Du bist 2-3 Tage vor Ort und wir gehen davon aus, dass dies 2 „Arbeitstage“ beinhaltet. Für Deinen Einsatz als Weekend-Volontär erhältst Du Kost & Logis im Wert von CHF 100.
  • Eine Woche d.h. Du bist 7 Tage vor Ort, wovon wir 5 als „Arbeitstage“ deklarieren. Für den wochenweisen Einsatz bieten wir Dir Kost + Logis im Wert von CHF 250.

Unsere Erwartung an Dich

Du stehst pro „Arbeitstag“ jeweils mindestens vier Stunden für aktuell anstehende Projektarbeiten zur Verfügung (wer mehr mithelfen möchte, darf dies selbstverständlich gerne tun). Du wirst für die Arbeiten von der Bauleitung zugeteilt, eingewiesen und angeleitet; Deine Talente und Neigungen werden dabei nach Möglichkeit berücksichtigt.

Das „Kleingedruckte“ 

Um es nochmals deutlich zu sagen: es wird eher ein auf Leben auf der Baustelle mit wenig Komfort, dafür hoffentlich mit vielen lustigen Momenten und dem Gefühl, auch ein bitzeli „châtelain“ oder „châtelaine“ zu sein! Aufgrund der Situation vor Ort (Baustellen-Groove mit vielen Provisorien) haben wir den Wert für die Übernachtung bewusst tief angesetzt. Hoch angesetzt haben wir im Gegensatz dazu den Stellenwert des leiblichen Wohls; als Anerkennung für ihren unentgeltlichen Einsatz erhalten unsere Volontärinnen und Volontäre eine hochwertige Bewirtung!

So – und jetzt hoffen wir auf viele viele Volontäre ; -) Bei Interesse melde Dich bitte via contact@fougerette.org mit dem Betreff „Stage“ und teile uns mit, wann Du für wie lange mithelfen möchtest.

PS für Interessierte: Rund 10 Autominuten von Fougerette entfernt steht der „Temple des Milles Bouddhas“ (www.mille-bouddhas.com), wo zweimal täglich öffentlich zugängliche Meditationen stattfinden. Der Tempel ist offenbar das grösste Gebäude seiner Art in Europa.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: